Bilder

Natürlicher baschkirischer Honig!

Der Honig “Ural Beekeeper” ist ein 100% natürlicher baschkirischer Honig.

Das Baschkortostan (das Baschkirien) ist eine klassische Region der Bienenzucht, man sammelt hier den Honig seit frühesten Zeiten. Die Republik Baschkortostan befindet sich im Süden des Uralgebirges, im östlichen Teil der Osteuropäischen Ebene, des Südurals, der Hochebene des Transuraliens. Heutzutage bestätigt das Baschkirien den Ruf, dass sein Honig hochqualitativ ist, nicht nur in Russland, sondern auch auf dem Weltmarkt. Der baschkirische Honig hat viele Auszeichnungen und einen hohen Stellenwert auf internationaler Ebene:

 - 1 Gold- und 3 Silbermedaillen des 44. Internationalen Bienenzuchtkongresses «Apimondia-2015» im Südkorea.

-  Gold-, Silber- und Bronzemedaillen des 43. Internationalen Bienenzuchtkongresses «Apimondia-2013» in der Stadt Kiew.

-  Goldmedaille des Internationalen Bienenzuchtkongresses in Moskau (1971).

-  Goldmedaille der Internationalen Ausstellung in Deutschland (1961).

-  Goldmedaille der Weltausstellung in Paris (1950).

 Unser Honig.

Der Honig “Ural Beekeeper” ist ein hochqualitativer   Baschkirischer natürlicher Honig der Premium-Klasse.

Wie bereits erwähnt: die Republik Baschkortostan befindet sich im Süden des Uralgebirges, im östlichen Teil der Osteuropäischen Ebene, des Südurals, der Hochebene des Transuraliens.

 

Das Südural ist berühmt für seine wunderbare Natur.   Hier wachsen mehr als dreitausend Pflanzenarten, die in verschiedenen Zeiträumen blühen.  Es kann nicht verwundern, dass der Honig sehr verschiedenartig nach der Farbe, dem Geschmack und dem Geruch ist.

 Unser Bienengarten.

Der Honig “Ural Beekeeper” wird in einem privaten Bienengarten nach einer Technologie, die von Generation zu Generation übergeben wird, hergestellt. Der Bienengarten befindet sich tief im Wald, entfernt von Siedlungen und zählt ungefähr 500 Bienenbeuten.

            

Der Älteste Bienenzüchter, Iwan Födorowitsch, leitet den Bienengarten. Er ist fast 70 Jahre alt. Er ist gesund und tätig und lehrt seine Enkelkinder, wie man die Bienen züchtet. Der Bienengarten gehört der Familie und die Traditionen der Bienenzucht, die Erfahrung und das Wissen werden von Generation zu Generation übergeben. Mehr Informationen über den Bienengarten bekommen sie im Film in der Abteilung „Video“ auf unserer Webseite.

 Unsere Qualität.

Auf unserer Seite erklären wir, dass wir einen 100% natürlichen reifen Honig ohne Zuckerzusatz und ohne beliebige ähnliche Stoffe und Zutaten anbieten. Nicht alle wissen, dass der reale Wert des natürlichen reichen Honigs sehr hoch ist. Die Bienen versiegeln den gesammelten Honig in den Waben mit Wachskäppchen, aber sie machen das nicht sofort, sondern warten, bis die überflüssige Feuchte verschwindet. Die Bienen verdampfen die Feuchte in der Bienenbeute, indem sie mit den Flügeln schwenken und eine künstliche Belüftung des Hönigs schaffen. Ein wunderbarer Geruch umgibt dabei die Bienenbeuten! Diesen Prozess nennt man das Nachreifen des Honigs.

Manche Bienenzüchter fangen an lange vor der tatsächlichen Reife des Honigs, die Bienenbeuten zu entleeren. Dabei können sie mehr Honig sammeln und früher als andere mit dem Verkauf des Produkts, trotz des Qualitätsverlustes, beginnen. Als Folge ist das Produkt weniger bekömmlich, die Lagerfähigkeit verschlechtert sich, der Honig enthält viel Feuchte, für die der Kunde zahlt.

Die Bienenzüchter im unseren Bienengarten beachten aufmerksam die Reifung des Honigs und haften für die Qualität, Natürlichkeit und die ökologische Reinheit des angebotenen Produkts.

            

Der Honig “Ural Beekeeper” wurde nach dem russischen Qualitätssystem GOST geprüft.

Der Wert des Honigs wird nach mehreren Parametern bestimmt. Einer der Grundparameter ist die Diastasezahl: die Zahl der Enzyme je Volumeneinheit. Je höher ist die Diastasezahl, desto wertvoller ist der Honig. Die Honige aus Altai und Baschkirien haben die höchste Qualität in Russland.

Der Honig “Ural Beekeeper” hat eine hohe Diastasezahl. Jede Honigpartie wird geprüft. Nach diesen Ergebnissen beträgt die Diastasezahl im Durchschnitt 27 Einheiten aber sie schwankt und erreicht manchmal 39 Einheiten.

Eine hohe Diastasezahl zeugt davon, dass dieses Produkt nicht nur einfach bekömmlich ist, sondern mit der Heilkraft der Natur des Urals gefüllt ist, die in diesem Produkt konzentriert ist.

Ein einzigartiger Geruch und Geschmack eines echten natürlichen Spitzenhonigs aus Baschkirien wird den Geschmack der Genießer treffen.

Wir nehmen an großen Feiertagen teil.

Foto von Sabantuya (Nationalfeiertag) in Moskau

Foto mit Sabantuya (Nationalfeiertag) in Sankt-Petersburg

 Wissenswert: Verfälschung.

Es gibt die Honighersteller, die erklären, dass sie den „Baschkirischen Honig“ herstellen, aber in vielen Fällen ist das nicht wahr. Man benutzt oft die Bienen, die aus warmen Regionen oder sogar aus anderen warmen Ländern gebracht wurden. Sie sammeln viel Honig in der Saison und brauchen keine Pflege und Sorge, weil sie nicht überwintern, sondern einfach sterben. Diese Bienen überleben nicht in Baschkirien. Die Bienen aus anderen Regionen können nicht die nützlichen Eigenschaften an den Honig übergeben, die der Organismus einer Biene, die den kalten baschkirischen Winter überlebt, erzeugt und übergibt. Im Winter erreicht die Temperatur in Baschkirien von -30 bis -35 Celsiusgrad. Bei solchen Bedingungen überleben nur die stärksten von den stärksten Bienen, die im Sommer den Honig sammeln und ihm ihre Stärke in der Form der immunstimulierenden und immunmodulierenden Mittel, der natürlichen Antibiotika, der Mikroelemente schenken. Diese ganze Stärke ist im echten qualitativen baschkirischen Honig enthalten.

 

Es gibt die Hersteller, die für die Erhöhung des Gewinns die Bienen mit Zucker füttern. In diesem Fall steigt der Honigertrag wesentlich, aber die Qualität des Honigs gleicht einem Sirup. Es ist nicht möglich, das nach dem Geschmack zu verstehen, weil der Zucker nicht getrennt in den Honig zusetzt wird, sondern die Bienen tragen ihn selber mit dem Honig. Nur eine Expertise kann es wahrheitsgetreu bestimmen, ob es dort Zucker gibt.  

 Wert und Nutzen:

Der Honig zeichnet sich dadurch aus, dass er den Nutzen der Heilpflanzen enthält, zum Beispiel, Johanniskraut, Herzgespann, Baldrian, Salbei, Löwenzahn, Wegerich, Kamille und anderer Pflanzen, die auf dem Territorium Baschkiriens wachsen. Der Honig ist ein Produkt mit einer sehr komplizierten Kombination von Kohlenhydraten, Eiweißen, organischen Säuren, Mineralsalzen, Enzymen, Proteinen, Säureestern, natürlichen Antibiotika, Mikroelementen. Dank solcher einzigartigen Zusammensetzung übt er eine allgemein stärkende, vitaminisierende, antivirale, immunstimulierende Wirkung aus, er verstärkt die Immunität und verbessert den Appetit.

Für diese Qualitäten ist der Honig als eine Quelle der Bewahrung der Jugendlichkeit, Munterkeit und als eine Grundlage der Langlebigkeit bekannt. Er ist ein natürliches Antibiotikum, dabei kann es kein Antibiotikum in der Welt ihm nachtun, weil er die schädlichen Bakterien tötet und nur die nützlichen Bakterien bleiben. Genau deswegen benutzt man den Honig in der Volksmedizin und der traditionellen Medizin als ein tonisierendes, antimikrobielles, immunogenes Mittel und Strahlenschutzmittel. Der Honig hilft gut bei Magen-Darm-Erkrankungen, leitet schädliche Ablagerungen aus dem Organismus ab, entschlackt, normalisiert die Aktivität der Verdauungsorgane, fördert eine bessere Leber- und Nierenfunktion, usw. Er ist wirksam bei der Nervenschwäche, Depression, nimmt die psychische und körperliche Überanstrengung weg, normalisiert den Blutkreislauf. Er ist hilfreich bei der Heilung der Arteriosklerose, Stenokardie, Kopfschmerzen. Der Honig ist auch bei der Übergewichtigkeit und der Erschöpfung des Organismus nützlich. Er hat sehr viele nützliche Eigenschaften, aber man soll auch nicht vergessen, dass der Honig allergische Reaktionen verursachen kann, deswegen ist er für manche Leute kontraindiziert.

       Kinder und Honig.

Kleinkinder unter 1. Jahr ausdrücklich verboten;

Kinder von 1. bis 3 Jahren es wird auch davon abgeraten, aber in besonderen Fällen  ist eine Hälfte des Teelöffels in mehreren (2-3) Einnahmen erlaubt;

Kinder von 3 bis 5 Jahren 20 g Honig (etwas mehr als ein Esslöffel) pro Tag in mehreren Einnahmen sind erlaubt;

Von 6 bis 9 Jahren  eine  regelmäßige Einnahme wird empfohlen, um eine bessere Aneignung des Lehrstoffs, die Gesundheitskräftigung und die Stärkung der Immunität zu erreichen, aber nur im Falle, dass es keine Allergie oder andere Kontraindikationen dafür gibt: 50 g Honig (etwas mehr als drei Esslöffeln) pro Tag in mehreren Einnahmen sind erlaubt.

Kinder (von 9 bis 15 Jahren) kann man nahezu die Dosis eines Erwachsenen geben: bis 80 g Honig (fünf Esslöffeln) pro Tag.

Die Bekanntschaft mit solchem Arzneimittel, wie Honig, ist es besser mit kleineren Portionen beginnen und aufmerksam auf die Reaktion des Organismus achten. Wenn es keine Allergie zu beobachten ist, kann man mehr Honig essen, aber nicht mehr als zwei Teelöffeln pro Tag, darunter als ein Zusatz zu Speisen (Brei, Tee, usw.).

 Nützliche Wirkung auf den Organismus des Kindes:

  1. Allgemeine Entwicklung. Er hilft dem Kind, sich aktiv zu entwickeln.
  2. Stärkung des Skeletts. Dank dem Honig, ein kleiner Organismus nimmt besser den Magnesium und Kalzium auf, die für eine richtige Bildung und Entwicklung der Knochen und Zähne notwendig sind. Das ist eine ausgezeichnete Prophylaxe der Skoliose, die 75% der Schuler heutzutage haben.
  3. Verbesserung der Blutzusammensetzung. Der Honig steigert das Hämoglobinniveau im Blut und das wirkt sich günstig auf das Allgemeinbefinden des Kindes aus. Er ist für anämische, schlafe, blasse Kinder hilfreich: er fördert die Energie und Beweglichkeit für den ganzen Tag. Er bewirkt eine schnellere Besserung bei der Anämie.
  4. Verbesserung der Verdauung. Der Honig hilft dem Magen, schneller und besser das Essen zu verdauen, stimuliert eine aktive Verdauung der Eiweiße, Fette, lässt ihnen im Darm nicht zu bleiben, verhindert die Fäulnisvorgänge.
  5. Allgemein kräftigendes Mittel. Das Karotin, die Askorbinsäure, die im Honig in einer zureichenden Menge enthalten sind, helfen dem kleinen Organismus, die Infektionen abzuwehren. Die Kinder, die den Honig regelmäßig essen, sind seltener krank und haben eine stärkere Immunität.
  6. Verbesserung des Sehvermögens. Dieselben Karotin und Askorbinsäure, und dazu noch Thiamin verbessern das Sehvermögen, steigern die Sehstärke. Das ist für die Kleinkinder sehr wichtig, um im Folgenden dem Tragen der Brille vorzubeugen, das viele Komplexe hervorrufen kann.
  7. Nutzen für die Zähne. Im Unterschied zum Zucker, zerstört er nicht den Zahnschmelz. Dabei soll man aber in Betracht nehmen, dass die Fruktose in der Zusammensetzung von Honig, die in den Zähnen bleibt, stört die Mikroflora der Mundschleimhaut und kann dadurch die Fäulnisvorgänge fördern. Deswegen soll man die Kinder gewöhnen, den Mund nach dem Honig zu spülen.
  8. Heilung des Urogenitalsystems. Er wirkt wohltuend bei der Enurese (Harninkontinenz), das bei den Kindern verbreitet ist.
  9. Beruhigungsmittel. Der Honig wirkt ausgezeichnet, beruhigend auf das Nervensystem des Kindes, fördert ein schnelleres Einschlafen und einen vollwertigen Schlaf.
  10. Hustenmittel. Er lindert die Hustenanfälle bei den Erkrankungen der Lungen und der oberen Atemwege.

Bei der Anwesenheit der Erkrankungen ist die ärztliche Beratung unverzichtbar.

Bei der Anwesenheit der Kontraindikationen ist die ärztliche Beratung unverzichtbar.

Bei der Einführung in die Nahrungsration des Kindes ist die ärztliche Beratung unverzichtbar.

 Wabenhonig

Der Wabenhonig ist eine ausgezeichnete Leckerei und ein  ausgefallenes Gift. Das ist ein natürliches Produkt, das von Menschen unberührt ist. Der Honig ist in seinem naturgegebenen Behälter durch die Bienen für die Jahrhunderte konserviert.

Der Wabenhonig ist eine Naturquelle der naturbelassenen Enzyme, unersetzbaren Mikroelemente und Vitamine. 

Heilkräftige Eigenschaften

Der Wabenhonig ist ein wunderbares Mittel für die Heilung der Atemsystemerkrankungen. Wenn man den Honig zusammen mit den Waben kaut, wirkt nicht nur der Honig selbst, sondern auch das Wachs, aus dem die Bienen die Waben und die Käppchen für die Waben machen, heilend auf den Organismus. Außerdem gibt es im Wabenhonig immer die Blütenstaubpartikel und viele andere bioaktive Komponenten. Das Kauen der Honigscheiben wirkt gut auf die Schleimhaut der Atemwege.

Die Volksmedizin benutzt den Wabenhonig als ein Neutralisationsmittel, das ausgeprägt antiallergisch wirkt.

Die Honigscheiben sind eine natürliche Verpackung des Honigs, mit der zusammen man ihn genießen kann und dabei zusätzliche Vitaminen und natürliche Antibiotika bekommen. Das Wachs wirkt im Magen und Darm als ein Adsorptionsmittel, das die giftigen Stoffe bindet und ihre Ausscheidung aus dem Organismus fördert. Um die Wachs zu essen, soll man es lange kauen oder die Waben mit Schwarzbrot essen, was sehr bekömmlich ist. Der Wabenhonig hat eine gute Lagerfähigkeit und kristallisiert sich nicht im Verlauf des Jahres. Der Bienenhonig ist steril.

 Das Wachs in den Wabenrahmen ist immer frisch. Darin sind keine Bienen geboren und es keine Verschmutzungen von den Puppen gibt. Das ist das beste Wachs. Beim Genießen des Wabenhonigs isst man auch ein wenig Wachs.  Genau dieses Wachs reinigt den Belag der schädlichen Bakterien vom Zahnfleisch und Zahnschmelz. Die Propolis aus der Wachs und den Zellenwänden tötet diese Bakterien, die den Organismus zerstören. Die Naturwachs enthält von 5 bis 10 %  Propolis. In der Abteilung „Fotos“ auf unserer Seite finden sie das Foto des Wabenhonigrahmens. An den Rändern des Rahmens (des hölzernen Rahmens selbst) können sie eine dunkelgrüne bis braune Substanz sehen – diese Substanz ist das wertvollste Produkt – die Propolis. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Rezepten mit Propolis. Diese Information kann man in Internet finden.

 Unser Warenzeichen.

Das Warenzeichen der Firma ist ein Bärchen, das den Honig genießt. Dieses Wahrenzeichen zeigt die Reinheit des Produktes an, weil wir alle wissen, dass die Anforderungen an die ökologische Reinheit und Qualität der Kindernahrungsmittel viel höher sind, als an die Nahrung der Erwachsenen. Unser Bärchen ist ein freundliches und gastfreies Bübchen, das mit Vergnügen und Gesundheitsnutzen den natürlichen hochqualitativen Honig genießt und Ihnen es zu schmecken und den Geschmack, die Nützlichkeit des natürlichen hochqualitativen Honigs aus dem Südural zu schätzen vorschlägt.